Kreditkrise
US-Baumarktriese Home Depot im Fokus

Für die Preise am US-Häusermarkt ging es lange Zeit nur nach oben. Jetzt ist die Blase geplatzt und für viele Unternehmen rund um Immobilien ging es bergab. Im Fokus steht auch seit längerem der US-Baumarktriese Home Depot. Am Dienstag will das Unternehmen vor US-Börsenstart Quartalszahlen vorlegen.

ank HB STUTTGART. Im Frühjahr dieses Jahres mehrten sich die Anzeichen, dass viele Hypothekenschuldner das Geld für die eigenen vier Wände nicht länger aufbringen konnten. Viele mussten verkaufen, die Immobilienpreise fielen rasant, die Krise war da.

Seither ist auch die Verunsicherung bei Investoren von Baumarkt-Ketten gestiegen, weil der Bedarf an Baumaterial und Inneneinrichtungen mittelfristig deutlich zurückgehen wird. So stand der Aktienkurs von Unternehmen wie Home Depot in der letzten Zeit unter Druck. Ihre Aussichten verschlechtern sich nach Ansicht von Analysten.

In der vergangenen Woche hatten auch Firmen, die auf den ersten Blick gar nichts mit Immobilien oder deren Finanzierung zu tun haben, bereits Befürchtungen verstärkt, die Probleme auf den Kreditmärkten könnten auch auf die gesamte Wirtschaft übergreifen. So berichtete etwa der Netzwerkausrüster Cisco von einen deutlichen Rückgang bei den Aufträgen von Banken. "Die Auswirkungen der Kreditkrise werden gerade erst spürbar“, sagte Marc Heilweil von Spectrum Advisory Services in Atlanta.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%