Kriselnde Fluggesellschaft
Air Berlin mit mehr Passagieren, aber weniger Auslastung

Air Berlin freut sich über steigende Passagierzahlen. Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit. Nach dem Aufrüsten der zweitgrößten Fluggesellschaft sank im Mai die Auslastung der Maschinen.
  • 0

FrankfurtDeutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat im vergangenen Monat ihr Angebot deutlich ausgeweitet. Trotz leicht steigender Passagierzahlen sank daher im Mai die Auslastung, wie das Unternehmen am Freitag bekanntgab.

Durch mehr ganzjährige Verbindungen vor allem auf touristischen Routen und Langstrecken stieg das Angebot um 2,5 Prozent auf 5,5 Milliarden Sitzplatzkilometer. Bei einem leichten Passagierzuwachs von 0,5 Prozent auf 2.971.840 Fluggäste ging die Auslastung um 2,8 Prozentpunkte auf 79,5 Prozent zurück.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kriselnde Fluggesellschaft: Air Berlin mit mehr Passagieren, aber weniger Auslastung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%