Kritik an Bio-Tüten
Maulkorb für die Umwelthilfe

Die Deutsche Umwelthilfe darf nicht mehr behaupten, die sogenannten Bio-Tüten von Aldi und Rewe seien nicht biologisch abbaubar. Der Hersteller der Einkaufstüten erwirkte eine einstweilige Verfügung.
  • 0

Köln/BerlinDie Deutsche Umwelthilfe (DUH) darf per Einstweiliger Verfügung nicht mehr behaupten, sogenannte Biotüten von Aldi und Rewe seien nicht biologisch abbaubar. Das Landgericht Köln bestätigte am Donnerstag Angaben des Herstellers Victorgroup. Ebenfalls verboten wurde der DUH zu behaupten, die Tüten könnten in Deutschland nicht kompostiert werden.

Die DUH selbst hat die Verfügung noch nicht erhalten und konnte sich daher nicht dazu äußern. Rewe hatte nach der Kritik der Umwelthilfe vergangene Woche den Verkauf der Tüten eingestellt und will zunächst die tatsächliche Umweltverträglichkeit noch einmal überprüfen. Die DUH hatte betont, die überteuerten Tüten seien anders als darauf angegeben mit gängigen Verfahren in Deutschland nicht kompostierbar. Zudem würden sie unter anderem mit gentechnisch verändertem Mais hergestellt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kritik an Bio-Tüten: Maulkorb für die Umwelthilfe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%