Küchengerätehersteller
WMF vervierfacht seinen Gewinn

Der Küchengerätehersteller WMF muss leichte Rückgänge beim Umsatz einstecken. Allerdings verkaufte WMF die verlustträchtige Princess-Gruppe und multipliziert damit seinen Gewinn. Es soll noch weiter gekürzt werden.
  • 0

GeislingenDer Küchengerätehersteller WMF hat dank eines Verkaufs seinen Gewinn in diesem Jahr kräftig gesteigert. Der Umsatz ging im ersten Halbjahr nur leicht um ein Prozent auf 462,6 Millionen Euro zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag in Geislingen mitteilte. Das Betriebsergebnis kletterte von 17,7 Millionen Euro auf 27,6 Millionen Euro, unterm Strich vervierfachte sich der Gewinn sogar fast auf 20,3 Millionen Euro.

In der Halbjahresbilanz macht sich vor allem der Verkauf der verlustträchtigen Princess-Gruppe bemerkbar. Ohne diesen wäre das Betriebsergebnis nur leicht über dem Vorjahr gelandet, erklärte das Unternehmen. Während der Umsatz im Inland aufgrund der Schließung von Filialen rückläufig war, stieg er im Ausland um sieben Prozent. Vor allem das China-Geschäft schlägt hier zu Buche.

WMF hat den Abbau von bis zu 600 der insgesamt rund 6000 Stellen angekündigt. Die Zahl der betriebsbedingten Kündigungen werde aber voraussichtlich geringer ausfallen, sagte ein Firmensprecher unter Hinweis auf ein noch bis 8. September laufendes Programm für ein freiwilliges Ausscheiden. Es enthält Angebote für Frühverrentung und Altersteilzeit sowie Abfindungen für jüngere Mitarbeiter.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Küchengerätehersteller: WMF vervierfacht seinen Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%