Kurz vor Ramschniveau
Weitere Ratingagentur stuft Metro herunter

Nach Moody's hat nun auch Standard & Poor's den Daumen für den Düsseldorfer Handelskonzern gesenkt. Die Experten sehen die Kreditwürdigkeit der Metro derzeit bei "BBB-" und damit nur noch eine Stufe über Ramschniveau.
  • 0

DüsseldorfEine weitere Ratingagentur hat den Handelskonzern Metro ins Visier genommen. Standard & Poor's stufte am Donnerstag die Kreditwürdigkeit des Konzerns auf "BBB-" von "BBB" zurück. Das ist nur noch eine Stufe über Ramschniveau. Der Ausblick sei stabil. Die Profitabilität des Unternehmens werde sich wohl weiter abschwächen, erklärten die Experten. Dies lege die gesenkte Gewinnprognose von Vorstandschef Olaf Koch nahe. Dieser hatte kürzlich die Prognose für 2012 gekippt. Anstatt eines stabilen Betriebsgewinns rechnet der Konzern nun mit einem operativen Gewinn (Ebit) vor Sonderfaktoren von rund zwei Milliarden Euro. Im Vorjahr hatte die Metro 2,37 Milliarden Euro eingefahren. Der Konzern hatte im Halbjahr Nettofinanzschulden in einer Höhe von 8,2 Milliarden Euro ausgewiesen.

In der vergangenen Woche hatte bereits die Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit der Metro auf "Baa3" von "Baa2" zurückgestuft. Der Konzern hatte daraufhin erklärt, die Entscheidung werde keine gravierenden Auswirkungen auf die Refinanzierungssituation haben.

Kommentare zu " Kurz vor Ramschniveau: Weitere Ratingagentur stuft Metro herunter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%