Lebensmittelriese
Nestlé eröffnet Kaffeefabrik in Russland

Der russische Markt lockt weiter große Lebensmittelkonzerne an: Nach Pepsi und Coca Cola will jetzt auch Nestlé in Russland investieren - und die größte Kaffeefabrik Europas eröffnen.
  • 0

MoskauDer Lebensmittelriese Nestlé hat in Russland die nach eigenen Angaben größte Fabrik für löslichen Kaffee in Europa eröffnet. Nestlé investierte mehr als sieben Milliarden Rubel (164 Millionen Euro) in das Werk in Timaschewsk in der Region Krasnodar im Südwesten des Landes, wie das Schweizer Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nestlé beschäftigt dort 1200 Menschen. Das Werk solle die steigende Nachfrage in Russland und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion bedienen. Nestlé betreibt zwölf Werke in Russland, das in Timaschewsk war in den vergangenen Monaten stark erweitert worden.

Der russische Markt lockt auch andere große Lebensmittelkonzerne an. Pepsi hatte im Februar die russische Molkerei Wimm-Bill-Dann gekauft, Coca Cola kündigte Ende September an, es werde seine Investitionen in Russland stark ausbauen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lebensmittelriese: Nestlé eröffnet Kaffeefabrik in Russland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%