Leistungsanreiz
Boni für Karstadt-Mitarbeiter

Mit einem neuen Bonusprogramm will Karstadt seine Mitarbeiter stärker nach Leistung bezahlen. Die Prämie richtet sich nach der Höhe der erzielten Einnahmen.
  • 2

EssenDie Karstadt-Beschäftigten sollen in Zukunft stärker nach Leistung bezahlt werden. Die Kaufhaus-Kette führt zum 1. September ein Bonusprogramm für seine Mitarbeiter ein, wie Karstadt-Chef Andrew Jennings den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe sagte. „Für die Mitarbeiter in unseren Filialen heißt das: Wer viel verkauft, erhält einen Zuschlag auf das derzeitige Gehalt.“ Mit dem Programm lohne sich „besondere Leistung in finanzieller Hinsicht“, sagte der Karstadt-Chef. Der Betriebsrat habe bereits grünes Licht für die Pläne gegeben. Nach Unternehmensangaben beschäftigt Karstadt derzeit bundesweit rund 24.000 Mitarbeiter.

Der Brite Jennings trat seinen Job nach der Karstadt-Übernahme durch Nicolas Berggruen an. Bei der Sanierung der lange Zeit unprofitablen Kaufhaus-Kette ist das Unternehmen nach Angaben des Managers „schon sehr weit, aber es liegt noch ein gutes Stück harter Arbeit vor uns“. Innerhalb der nächsten vier Jahre sollten nun rund 60 Filialen der 119 Filialen modernisiert werden. Noch seien nur „sehr wenige“ Kaufhäuser so, wie sie sein sollten. Filialschließungen erteilte Jennings allerdings eine Absage.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Leistungsanreiz: Boni für Karstadt-Mitarbeiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Einzelprämie gefährdet das Betriebsklima. Es unterscheidet die MA zwischen "Arbeitsbienen" und denen, die immer an der Front stehen um abzusahnen. Dass der BR dies so abgesegnet hat!! Halte, wenn überhaupt, z.B. eine Teamprämie (pro Abt./ Planungsgruppe/ Etage o.ä.) als die bessere Variante für das kollegiale Miteinander und Verkaufserfolg. So können die Stärken der einzelnen MA besser erkannt und genutzt werden.

  • Wieder weg von der Beratung, Qualität hin zum Übern-Tisch-ziehen ( jeden Schwund um jeden Preis loswerden). Das ist das gewollte Ende von Karstadt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%