Lindt & Sprüngli
Verbraucher essen mehr Lindt-Schokolade

Lindt & Sprüngli profitiert von der konjunkturellen Erholung und hat im ersten Halbjahr 2014 seinen Gewinn steigern können. Analysten hatten dennoch mit mehr gerechnet. Trotzdem bestätigte der Konzern seine Jahresziele.
  • 0

ZürichDer Edelschokolade-Hersteller Lindt & Sprüngli hat dank der konjunkturellen Erholung und Marktanteilsgewinnen im ersten Halbjahr 2014 mehr verdient. Der Gewinn des Schweizer Konzerns stieg Firmenangaben vom Dienstag zufolge um 14,3 Prozent auf 55,8 Millionen Franken. Analysten hatten allerdings mit 58 Millionen Franken gerechnet. Steigende Preise für Kakaobohnen und Milch sowie der Wettbewerb im Einzelhandel hätten Lindt gebremst.

Bereits Mittel Juli hatte das Unternehmen ein Umsatzwachstum von sechs Prozent auf 1,2 Milliarden Franken bekannt gegeben. Damals kündigte der Zürcher Konzern auch die Übernahme des amerikanischen Pralinenhersteller Russell Stover an.

Lindt bekräftigte seine Prognose. Währungsbereinigt soll der Umsatz jährlich um sechs bis acht Prozent zulegen und die Betriebsgewinnmarge soll um 20 bis 40 Basispunkte anziehen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lindt & Sprüngli: Verbraucher essen mehr Lindt-Schokolade"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%