Logistik
Gewinnsprung bei Kühne & Nagel

Die anhaltende Erholung des Welthandels hat dem Schweizer Logistikkonzern Kühne & Nagel im dritten Quartal 2010 einen Gewinnsprung beschert.
  • 0

HB ZÜRICH. Der mit der Deutsche-Bahn-Tochter Schenker und der dänischen Moller-Maersk konkurrierende Frachtspezialist steigerte den Überschuss nach Angaben vom Montag um 30 Prozent auf 169 Mio. Franken (rund 126 Mio. Euro). Der Umsatz legte um 23,9 Prozent auf 5,3 Mrd. Franken zu

.

Besonders gut entwickelte sich die See- und die Luftfracht. Auf den Routen von und nach Asien hätten viele Verlader den kostenintensiveren Lufttransport genutzt, um ihre Aufträge möglichst schnell abzuwickeln. In der Luftfracht hob Kühne & Nagel das Ziel für das Volumenwachstum erneut an und rechnet 2010 nun mit einem Anstieg von 24 Prozent nach bisher 23 Prozent.

"Die Ergebnisse in den vergangenen neun Monaten und insbesondere im dritten Quartal 2010 waren sehr gut und lassen auf einen stark verbesserten Jahresabschluss hoffen", erklärte Konzernchef Reinhard Lange. Nachdem die Rezession die Frachtvolumina im vergangenen Jahr gedrückt hatte, rechnet die Welthandelsorganisation im laufenden Jahr mit einer Zunahme des internationalen Handels um rekordhohe 13,5 Prozent. Vor allem China und andere Schwellenländer exportieren und importieren immer mehr.

Kommentare zu " Logistik: Gewinnsprung bei Kühne & Nagel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%