Logistikbranche
Deutsche Post – der gelbe Riese ist zurück

Mit einem satten Gewinn- und Umsatzplus hat sich die Deutsche Post eindrucksvoll zurückgemeldet. Der Brief- und Logistikkonzern spürt den Aufschwung und übertrifft die Erwartungen.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Der Aufschwung des Welthandels gibt der Deutschen Post Rückenwind. Der Bonner Konzern präzisierte nach Zuwächsen im dritten Quartal seine Prognose und erwartet nun 2010 einen operativen Gewinn (Ebit) vor Einmaleffekten zwischen 2,0 und 2,1 Milliarden Euro.

Der Brief- und Logistikkonzern verbuchte im dritten Quartal einen um 13,9 Prozent auf 12,8 Milliarden Euro gestiegenen Umsatz, wie die Post am Dienstag mitteilte. Der operative Gewinn (Ebit) vor Einmaleffekten kletterte um 43,7 Prozent auf 543 Millionen Euro. Unter dem Strich verbuchte die Post einen Gewinn nach Anteilen Dritter von 226 Millionen Euro - vor Jahresfrist stand noch ein Verlust von 83 Millionen Euro in den Büchern.

Die Post lag mit ihren Zahlen bei Umsatz und Ebit vor Einmaleffekten über den Erwartungen des Marktes, beim Konzerngewinn verfehlte sie diese. Analysten hatten einen Umsatz von 12,575 Milliarden Euro, ein Ebit vor Sondereffekten von 485 Millionen Euro sowie einen Überschuss nach Minderheiten von 254 Millionen Euro prognostiziert.

Für 2010 hatte die Post bisher einen operativen Gewinn (Ebit) vor Einmaleffekten von 1,9 bis 2,1 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Nun soll er über zwei Milliarden Euro liegen. Die positive Ergebnisentwicklung werde sich auch 2011 fortsetzen.

Kommentare zu " Logistikbranche: Deutsche Post – der gelbe Riese ist zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%