Logistikkonzern
Briefgeschäft verhagelt TNT den Aufschwung

Wegen eines kriselnden Briefgeschäfts und des harten Preiskampfes ist der Betriebsbeginn des niederländischen Logistikkonzerns TNT im dritten Quartal um ein Fünftel eingebrochen. Trotz eines Umsatzzuwachses.
  • 0

HB AMSTERDAM. Das kriselnde Briefgeschäft macht dem niederländischen Logistikkonzern TNT den Konjunkturaufschwung madig. Der anhaltende Niedergang des Sorgenkindes drückt kräftig aufs Ergebnis, wie der am Montag vorgelegte Quartalsbericht zeigt. Zugleich liefert er dem Deutsche-Post-Konkurrenten weitere Argumente für den ins Auge gefassten Verkauf der Sparte.

Die wirtschaftliche Erholung beschert TNT zwar höhere Geschäftsvolumina, zugleich aber setzt ein harter Preiswettbewerb das Unternehmen unter Druck, wie Konzernchef Peter Bakker deutlich machte. "Die Geschäftsbedingungen im dritten Quartal entsprachen dem Trend der ersten Jahreshälfte: gut, aber nicht großartig", brachte Bakker es auf den Punkt.

Der Umsatz legte im vergangenen Vierteljahr mit gut elf Prozent auf 2,77 Mrd. Euro zwar stärker zu als von Analysten erwartet. Eine Enttäuschung war aber der Betriebsgewinn, der binnen Jahresfrist um rund 20 Prozent auf 143 Mio. Euro einbrach. An der Börse fiel der TNT-Kurs zeitweise mehr als drei Prozent.

Im Briefgeschäft reichten die jüngsten Sparanstrengungen nicht aus, um Geschäftseinbußen infolge des Siegeszugs der elektronischen Kommunikation sowie sinkende Preise und steigende Pensionsaufwendungen wettzumachen, teilte das Management mit. Sanierungspläne sehen die Streichung von 11 000 Arbeitsplätzen vor. Streikdrohungen von Gewerkschaften waren die Folge. Der Konzern plant, das Brief- vom Expressgeschäft zum Jahreswechsel zu trennen und damit für eine etwaige Veräußerung herzurichten.

Der weltgrößte Paketdienst UPS hatte im vergangenen Monat mit seinem Quartalsbericht die Markt-Erwartungen übertroffen und seine Prognose fürs Gesamtjahr angehoben. Die Deutsche Post will am 9. November ihre Vierteljahresergebnisse vorlegen. Sie hatte bereits nach den ersten sechs Monaten ihre Jahresziele angehoben.

Kommentare zu " Logistikkonzern: Briefgeschäft verhagelt TNT den Aufschwung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%