Logistikkonzern: Post will der Konkurrenz Marktanteile abjagen

Logistikkonzern
Post will der Konkurrenz Marktanteile abjagen

Die Deutsche Post will weiter wachsen. Der Logistikriese rechnet im kommenden Jahr mit einer deutlichen Gewinnsteigerung. Dafür profitiert die Post von einem deutschen Trend, greift aber gleichzeitig die Konkurrenz an.
  • 0

DüsseldorfDie Deutsche Post geht optimistisch in das Jahr 2014 und will ihren Wettbewerbern Marktanteile abjagen. Der Konzern blicke „zuversichtlich nach vorne“, erklärte Finanzchef Larry Rosen nach Unternehmensangaben anlässlich einer Investorenkonferenz am Montag in New York: „Auch 2014 haben wir alle Möglichkeiten, unsere Position als weltweit führender Post- und Logistikkonzern weiter ausbauen zu können.“ Eine konkrete Prognose für das laufende Jahr wagte Rosen indes noch nicht. Der Konzern sehe für 2014 aber weder enorme konjunkturelle Verbesserungen noch größere Risiken.

Die Post sei auf „einem sehr guten Weg“, im Jahr 2015 das Mittelfrist-Ziel eines operativen Gewinns (Ebit) von 3,35 bis 3,55 Milliarden Euro zu erreichen. Im vergangenen Jahr lautete das Ebit-Ziel 2,75 bis drei Milliarden Euro. Dieses dürfte der Bonner Konzern erreicht haben: Die Prognose habe sich auch nach dem Jahresende nicht geändert, betonte Rosen.

Rückenwind auf dem Weg zum Erreichen des Jahresziels sollte der Post auch das Weihnachtsgeschäft gegeben haben. Der Konzern profitierte dabei auch vom Boom des Internet-Handels in Deutschland. Kunden bestellen Waren bei Online-Händlern wie Amazon, die Post liefert diese dann aus. „Wir sind weiter kräftig gewachsen, nicht zuletzt dank des anhalten E-Commerce-Booms“, bilanzierte Rosen mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft. Das Paketvolumen habe wie erwartet „weiterhin deutlich über dem Vorjahresniveau“ gelegen. Durch das Wachstum entstünden auch Arbeitsplätze: Die Post habe jüngst rund 5000 unbefristete neue Stellen in Deutschland geschaffen. Denn die Post erwartet kein Ende des Wachstums: „Der Paketmarkt hierzulande dürfte in den nächsten Jahren um jährlich fünf bis sieben Prozent wachsen“, erklärte Rosen.

Die Post will zudem weiter aus eigener Kraft zulegen. Der Konzern plane weiter keine größeren Übernahmen, stellte Rosen erneut klar. Im Express-Geschäft sei der Konzern mit seinem internationalen Zustellnetz etwa in zahlreichen Wachstumsregionen Asiens Marktführer.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Logistikkonzern: Post will der Konkurrenz Marktanteile abjagen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%