Londonder Bürohochhaus
IVG kauft „Gurke“

Der Gewerbeimmobilienkonzern IVG hat von der Schweizerischen Rückversicherung (Swiss Re) deren Londoner Bürohochhaus gekauft.

dpa-afx ZÜRICH/BONN. Das teilten beide Unternehmen am Montag in Zürich und Bonn mit. Der Kaufpreis beträgt IVG-Angaben zufolge 630 Mill. britische Pfund. Der Kauf erfolge über ein Jointventure, an dem die IVG mit rund 50 Prozent beteiligt ist. Die Transaktion solle bis Ende Februar abgeschlossen werden.

An dem Jointventure, das nun den Zuschlag für das als "Gurke" bekannte Gebäude erhalten hat, ist neben der IVG die Investmentbank Evans Randall beteiligt. Die IVG will ihren Anteil nun im Laufe des Jahres 2007 über einen Immobileinfonds an Privatanleger platzieren. Zugleich werde Evans Randall seinen Anteil bei institutionellen Anlegern platzieren, hieß es. Nach Abschluss der Platzierungen würden beide mit jeweils zehn Prozent an der Immobilie beteiligt bleiben.

Swiss Re wird Hauptmieter des markanten Gebäudes in der Londoner City bleiben. Mindestens bis 2031 werde die Rückversicherung weiterhin 50 Prozent der Mietfläche nutzen, hieß es. Das 180 Meter hohe Bürohochhaus mit 41 Etagen war von den Stararchitekten Fosters und Partners für die Swiss Re entworfen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%