Lotsenstreik
Air France streicht am Mittwoch viele Flüge

40 Prozent aller Mittelstrecken-Flüge streicht Air France am Mittwoch. Dazu könne es zu Beeinträchtigungen und kurzfristigen Ausfällen auf Kurzstrecken kommen, teilte das Unternehmen mit. Grund ist ein Fluglotsenstreik.
  • 0

ParisAir France streicht wegen eines Streiks der Fluglotsen am Mittwoch zahlreiche Flüge. 40 Prozent der Mittelstrecken-Verbindungen würden nicht bedient, teilte die Fluggesellschaft am Dienstag mit. Es könne zu erheblichen Beeinträchtigungen und kurzfristigen Absagen auch auf Kurzstreckenflügen von Paris Orly und anderen Flughäfen kommen.

Das Unternehmen sagte zudem viele Flüge seiner Tochter Hop! Air France ab. Langstrecken-Flüge würden dagegen nur in geringem Ausmaß beeinträchtigt.

Die französische Luftfahrtbehörde teilte mit, die Fluglotsen hätten für Mittwoch und Donnerstag Arbeitsniederlegungen angekündigt. Ihre Gewerkschaft SNCTA erklärte, sie reagiere mit den Arbeitskampfmaßnahmen auf ein schwammiges Angebot der Arbeitgeber in den Verhandlungen über Arbeitsbedingungen und Rentenpläne.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lotsenstreik: Air France streicht am Mittwoch viele Flüge"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%