Lotteriewesen
Land übernimmt Mehrheit bei Lotto Rheinland-Pfalz

Die Bundesländer wollen das staatliche Wettmonopol bis 2011 verlängern. Eine wichtige Hürde haben sie jetzt genommen.

HB KOBLENZ. Das Land Rheinland-Pfalz wird mehrheitlich Gesellschafter der bislang privaten Lotto Rheinland-Pfalz GmbH. Damit werde eine entscheidende Voraussetzung für den geplanten Staatsvertrag für das deutsche Lotteriewesen geschaffen, teilte Lotto Rheinland-Pfalz am Freitag in Koblenz mit.

Mit dem zum 1. Januar 2008 geplanten Vertrag wollen die Länder das staatliche Wettmonopol bis 2011 verlängern. Die rheinland-pfälzische Gesellschaft ist bislang das einzige Privatunternehmen im deutschen Toto-Lotto-Block. Die bisherigen Gesellschafter, die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen, halten künftig zusammen noch 49 Prozent, das Land 51 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%