Luftfahrt Ryanair greift Laudamotion unter die Arme

Laudamotion bietet im Sommer 41 zusätzliche Verbindungen aus Deutschland und der Schweiz an. Unterstützung gibt es vom Anteilseigner Ryanair.
Kommentieren
Ein Airbus der neuen Fluggesellschaft steht am Flughafen Düsseldorf. Quelle: dpa
Laudamotion

Ein Airbus der neuen Fluggesellschaft steht am Flughafen Düsseldorf.

(Foto: dpa)

München, FrankfurtDer irische Billigflieger Ryanair greift seiner neuen Beteiligung Laudamotion unter die Arme. Die Fluggesellschaften präsentierten am Donnerstag 41 zusätzliche Sommer-Verbindungen der Laudamotion von den Flughäfen Düsseldorf, Berlin-Tegel, Stuttgart, Frankfurt, Zürich und Basel.

Diese würden zum Teil vom Partner Ryanair geflogen, erklärte eine Laudamotion-Sprecherin in Wien. Außerdem werden die Flüge über die Website „ryanair.com“ vermarktet.

Ryanair hat zunächst eine 24,9-prozentige Minderheit an Laudamotion erworben, strebt aber die Mehrheit an. Mit ihrem österreichischen Partner aus dem Nachlass der insolventen Air Berlin Coup gewinnen die Iren starke Positionen an den Flughäfen Zürich, Düsseldorf und Berlin.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Luftfahrt: Ryanair greift Laudamotion unter die Arme"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%