Luftfahrtbranche
Lehman-Pleite belastet Lufthansa

Die Lufthansa streicht nach dem überraschenden Gewinneinbruch im dritten Quartal ihre Wachstumspläne zusammen. Damit ist die Branchen-Krise nun auch bei der Kranich-Airline angekommen, die zudem auch durch die Lehman-Pleite belastet wird. Dennoch übernimmt der Konzern in Kürze die Mehrheit an den Fluggesellschaften Bmi sowie Eurowings einschließlich des Billigfliegers Germanwings.

HB DÜSSELDORF/FRANKFURT. Für den neuen Winterflugplan habe der Vorstand in Reaktion auf die jüngste gesamtwirtschaftliche Entwicklung weitere Reduzierungen vorgenommen, schreibt der Vorstand im Geschäftsbericht, der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlicht wurde. Der Zuwachs für das Gesamtjahr belaufe sich statt auf wie geplant 7,1 Prozent nur auf 5,2 Prozent (mit Swiss 6,3 Prozent). Im kommenden Jahr werde der Ausbau des Flugangebots lediglich 0,8 Prozent betragen (mit Swiss 1,2 Prozent).

"In krisenbehafteten Zeiten" liege der Fokus des Vorstands "naturgemäß" auf der Absicherung des Ergebnisses, sagte Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber am Mittwoch laut Mitteilung bei Vorlage des Quartalsberichts. Der Treibstoffaufwand habe im dritten Quartal rund 25 Prozent des Umsatzes betragen. Nun arbeite das Unternehmen an der Produktivität sowie an der Senkung des Spritverbrauchs und externer Kosten. Entlassungen plant das Unternehmen Mayrhuber zufolge aber nicht. Für die Zahlung etwaiger Dividenden will das Unternehmen nicht an die Reserven gehen, sondern sich aus dem Gewinn bedienen.

Bei ihrer Treibstoffabsicherung ist die Lufthansa von der Schieflage der US-Investmentbank Lehman Brothers betroffen. Durch den Ausfall eines Kontrahenten habe sich die Sicherung für 2008 auf 72 Prozent des Treibstoffbedarfs reduziert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Davor hatte Lufthansa 85 Prozent ihres Kerosinbedarfs gesichert. Für 2009 habe sich der Sicherungsgrad auf 57 Prozent reduziert.

In der Passagierbeförderung rechne Lufthansa "aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" mit einer gedämpften Nachfrage. Die Durchschnittserlöse waren in den ersten neun Monaten um 0,5 Prozent gesunken. Aus der Finanzkrise ergäben sich spürbare Belastungen auf das Ergebnis.

Seite 1:

Lehman-Pleite belastet Lufthansa

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%