Luftfahrtverband IATA
Nachfrage nach Flügen im Juni gestiegen

Durch die steigende Stabilität in der Euro-Zone reisen auch die EU-Bürger wieder mehr. Im Juni ist das Passagieraufkommen laut dem Weltluftfahrtverband IATA gestiegen. Insgesamt freut man sich über einen guten Monat.
  • 0

ZürichDie Nachfrage nach Flugreisen ist im Juni gestiegen. Sie lag um 5,9 Prozent über dem Vorjahr, teilte der Weltluftfahrtverband IATA am Mittwoch mit. Allein seit Mai habe es ein Plus von einem Prozent gegeben. "Der Juni war ein positiver Monat für die Passagiermärkte", erklärte der Verband. „Die Stabilität in der Euro-Zone, auch wenn sie noch unsicher ist, beflügelt das Vertrauen in der Wirtschaft und bei den Verbrauchern.“ Die IATA rechnet damit, dass die 240 Mitglieds-Airlines in diesem Jahr unter dem Strich einen Gewinn von 12,7 Milliarden Dollar erwirtschaften. Aufgrund sinkender Treibstoffkosten und harter Sparmaßnahmen hatte der Verband seine Prognose für dieses Jahr erst Anfang Juni zum dritten Mal angehoben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Luftfahrtverband IATA: Nachfrage nach Flügen im Juni gestiegen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%