Lufthansa Cargo deutet Treibstoffzuschläge an
Hoher Ölpreis setzt Luftfahrtbranche unter Druck

Die Luftfahrtbranche klagt über einen hohe Rohölpreis. Nach Angaben des Branchenverbandes Barig dürften bald Flugtickets teurer werden.

HB FRANKFURT. Lufthansa Cargo als weltweit führendes Luftfrachtunternehmen kündigte Freitag an, bei einem anhaltend hohen Ölpreis würden kommende Woche die Treibstoffzuschläge auf die bislang höchste Stufe von 20 Cent je Kilo Fracht erhöht. Für das Passagierfluggeschäft schloss Lufthansa dagegen die Einführung von Kerosinzuschlägen aus, weil der Konzern die Treibstoffpreise derzeit zu 90 Prozent abgesichert habe. Auch die großen Reisekonzerne Tui und Thomas Cook sehen noch keinen Handlungsbedarf. In den USA hatten kürzlich zwei Fluglinien wegen der hohen Treibstoffkosten ihre Preise für Nordamerika-Flüge erhöht.

„Es gibt auch hier zu Lande bei zahlreichen Fluggesellschaften Überlegungen, wegen der gestiegenen Treibstoffkosten zeitlich befristet Zuschläge zu erheben“, sagte Martin Gaebges, Generalsekretär des Board of Airline Representatives in Germany (Barig), der Nachrichtenagentur Reuters. Bislang gebe es aber keine konkrete Entscheidung. Barig vertritt mehr als 100 Fluggesellschaften in Deutschland. Hintergrund der Überlegungen sind die infolge der hohen Rohölpreise entsprechend gestiegenen Kosten für Flugtreibstoff (Kerosin). Der Handlungsdruck sei bei den Fluggesellschaften aber unterschiedlich, je nach dem, in welchem Umfang und wie lange die Treibstoffpreise abgesichert worden seien, sagte Gaebges.

Seite 1:

Hoher Ölpreis setzt Luftfahrtbranche unter Druck

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%