Lufthansa wird große Teile von Air Berlin bekommen. Schon fordert Lufthansa-Chef Carsten Spohr eine weitere Konsolidierung. Selbst der Marktanteil der weltweiten Marktführer sei im Vergleich zu anderen Branchen immer noch verschwindend niedrig.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Luftverkehrssteuern und sonstige Abgaben, die niedrigen Ticketpreise (man konnte mit Air Berlin für 29 Euro auf die Kanaren fliegen), die teuren Investitionen in Personal und Maschinen, kaum optimierte Abläufe - all das hat Air Berlin die Existenz gekostet.
    Lufthansa hat sehr viel besser optimierte Abläufe und investiert konservativ, besonnen und sicher in ihre Zukunft.
    Dass 3% Marktanteil sehr gering ist für einen Weltmarktführer, stimmt absolut. In der IT-Branche hat Microsoft einen Marktanteil von über 88% bei Betriebssystemen
    http://praxistipps.chip.de/betriebssysteme-marktanteile-im-ueberblick_91717
    Lieber Herr Ebert, wir brauchen kein Ryanair, die ihr Personal verschleißt und schlecht bezahlt und dann mal so einfach nicht fliegt, weil die Urlaubsplanung fehlerhaft ist! Pfui Ryanair, das macht man nicht!

  • Was WIR brauchen, ist sehr einfach:

    1. Preise wie bei Ryanair
    2. Piloten wie bei Emirates
    3. Freundlichkeit, wie bei Singapore Airlines

  • ...“drei starke Europäer im noch härteren Wettbewerb“... (von Monopolen)

    Spohr legt nach bei sorgsam gepflegten Managerträumen von eingehegten Märkten nach Gutsherrenart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%