Lufthansa
Franz kündigt neues Sparprogramm für 2012 an

Lufthansa-Vorstandschef Christoph Franz kündigt ein zusätzliches Sparprogramm für das erste Quartal 2012 an. Details nennt Franz nicht. Die Airline brauche aber mittelfristig eine höhere Marge.
  • 0

FrankfurtAngesichts sinkender Gewinne legt die Lufthansa zum kommenden Jahr ein zusätzliches Sparprogramm auf. Vorstandschef Christoph Franz stimmte die Beschäftigten am Freitag in seinem Weihnachtsbrief in der Mitarbeiterzeitung „Lufthanseat“ auf ein neues konzernweites Programm zur Ergebnisverbesserung ein. Die Feinabstimmung sei noch nicht abgeschlossen und die Mitarbeiter würden im ersten Quartal des kommenden Jahres ausführlich informiert.

Das erneute Sparpaket soll zusätzlich zu den bereits etablierten Einsparungen etwa durch das Programm „Climb 2011“ umgesetzt werden. Mit ihrem auslaufenden Programm „Climb“ hat die Lufthansa ihre Kosten um eine Milliarde Euro gedrückt. Lufthansa werde 2011 zwar noch mit einem positiven operativen Ergebnis abschließen können, schrieb Franz. Dies liege aber bei weitem nicht in der Größenordnung, die erforderlich sei, um Unternehmen und Arbeitsplätze auch in Zukunft zu sichern.


„Gerade deshalb brauchen wir mittelfristig eine deutlich höhere operative Marge.“ Franz bekräftigte das Ziel, größte Airline in Europa zu bleiben und sich der zunehmenden Konkurrenz zu erwehren. In einem veränderten Umfeld sei es bereits ein erheblicher Kraftakt, lediglich mit dem Markt wachsen zu wollen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lufthansa: Franz kündigt neues Sparprogramm für 2012 an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%