Lufthansa hat ihren Speiseplan umgestellt
Vogelgrippe beschert Luftfahrt und Tourismus keine Einbußen

Die Buchungen für Asienflüge sind wegen der Vogelgrippe nach Angaben führender Luftfahrt- und Touristikunternehmen nicht zurückgegangen. „Es gibt bei uns keinen Buchungsrückgang“, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Dienstag.

HB HANNOVER. „Im Gegenteil, wir haben aktuell unverändert eine gute Auslastung unserer Asien-Strecken.“ Auch beim Reisekonzern TUI war die Situation nach Angaben eines Sprechers unverändert ruhig. „Wir haben weiterhin nur sehr vereinzelt Anfragen nach Umbuchungen oder Stornierungen für Asien-Reisen.“ Am Montag war in Hamburg eine aus Asien zurückgekehrte Reisende mit Verdacht auf die lebensgefährliche Vogelgrippe in das Hamburger Tropeninstitut eingeliefert worden. Am Dienstag hatte das Institut erklärt, die Frau sei mit an Sicherheit grenzender Wahrheit nicht an der Vogelgrippe erkrankt.

Bei der Lufthansa hieß es, die Passagiere reagierten durchaus besonnen „Wir haben den Speiseplan allerdings ein wenig umgestellt. Anstelle von Geflügelfleisch bieten wir jetzt mehr Rindfleisch oder vegetarische Kost an“, sagte der Sprecher.

2003 hatten Luftfahrt- und Touristikunternehmen aus Europa schwere Einbußen im Asiengeschäft hinnehmen müssen, als dort in mehreren Ländern die Lungenkrankheit Sars ausgebrochen war. Die Aktienkurse von Lufthansa und Tui hatten am Montag auf Grund des Vogelgrippe-Verdachts in Hamburg mehrere Prozent nachgegeben. Am Dienstag verloren die Lufthansa-Papiere mit 0,8 Prozent auf 13,95 Euro etwas stärker als der Deutsche Aktienindex (Dax). Die Tui-Aktie stieg indes um 0,2 Prozent auf 18,74 Euro.

In Asien sind nach offiziellen Angaben bislang zwölf Menschen an der Krankheit gestorben. Die Weltgesundheitsorganisation schließt nicht aus, dass sich die Vogelgrippe über eine Virenveränderung zu einer auch von Mensch zu Mensch leicht übertragbaren Krankheit entwickeln könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%