Nach dem Wirbel um den zukünftigen Chef des Aufsichtsrats beschäftigen sich die Lufthansa-Aktionäre nicht nur mit Personalien. Die ausbleibende Dividende regt sie auf. Kandidat Mayrhuber halten viele für den Richtigen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Lufthansa A380-Flotte ist zur Zeit mit der leisesten First-Class der Welt ausgestattet.

  • ich halte es fuer einen katastrophalen Fehler Herrn Mayrhuber als AR Vorsitzenden zu nominieren. Herr Mayrhuber hat zwar den technischen Aspekt einer rechtzeitigen Flottenerneuerung berechtigt forciert. Diese Technikverliebtheit kann und darf aber nicht mit den eklatanten Versaeumnissen seiner gescheiterten und kostspieligen Beteiligungspolitik (BMI, LH Italia, einer ewig dahinsiechenden AUA, etc.; einem mittelmaessigen Boden- und Kabinenservice; einer Bestuhlung, die nur geaendert wird, wenn die Konkurrenz sie schon seit laengerer Zeit erfolgreich implementiert hat (nie ist LH Avantgarde!!!)und einem Verwaltungsapparat mit Verhaltungsweisen, der eher ans Sozialamt erinnert als an ein pfiffiges Vorzeigeunternehmen, ausgeglichen werden. Es ist ein AR Vorsitzender mit Verve, kreativen Ideen vonnoeten, der operative Herrn Franz im Tandem ergaenzt

  • ...wie wäre es mit Herrn Mehdorn?
    der dürfte ja bald wieder disponibel sein, glaubt man seinen enormen Fortschritten in Sachen BER.

  • Lieber so, als kaltgestellt wie es gestern noch anzunehmen schien.
    Und: es geht nicht (nur) um die Personalie.

  • Ich begruesse es, das Herr Mayrhuber nun doch fuer das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG zur Verfuegung steht. Als Ingenieur und ehemaliger Leiter der LG-Technik hat er sicherlich zum hohen technischen Standard (technischer Check der Flugzeuge waehrend des Fluges mittels Satelliten) der Fluggesellschaft beigetragen. Als Vorstandsvorsitzender hat er die Politik primaer dazu aufgerufen, fuer eine wettbewerbsfaehige Infrastruktur zugunsten des Luftverkehrs zu sorgen. Sicherlich muss Herr Dr. Franz wegen der Airlinekaeufe einiges bereinigen, jedoch war fuer mich das Motiv "Konsolidierung des Luftverkehrsmarktes" das nachvollziehbare Argument hierbei.

  • LH-Technik, nicht LG-Technik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%