Lufthansa-Piloten streiken drei Tage: Himmel über Deutschland wird stillgelegt

Lufthansa-Piloten streiken drei Tage
Himmel über Deutschland wird stillgelegt

Nach dem Streik an Flughäfen kommt auf die Lufthansa der nächste Ausstand zu: Die Piloten der Fluggesellschaft wollen ab Mittwoch drei Tage lang streiken. Die Lufthansa reagiert und legt neue Angebote vor.
  • 1

FrankfurtFür die Fluggäste der Lufthansa kommt es knüppeldick: Direkt nach rund 600 Flugausfällen wegen eines Verdi-Warnstreiks an deutschen Flughäfen haben die Lufthansa-Piloten einen weit größeren Streik über drei Tage angekündigt. Ab Mittwoch kommender Woche wird danach bis einschließlich Freitag kaum noch ein Lufthansa-Flug abheben.

Das Unternehmen forderte die Piloten umgehend zur Rückkehr an den Verhandlungstisch auf. „Es sind noch viereinhalb Tage Zeit, den Schaden für unsere Kunden abzuwenden“, erklärte Arbeitsdirektorin Bettina Volkens am Freitag. Man habe am Donnerstag ein neues Angebot vorgelegt, das die strittigen Bereiche Gehälter und Übergangsrenten abdecke.

Der Ausstand soll am Mittwoch (2.4.) um 00.00 Uhr beginnen und am Freitag (4.4.) um 23.59 Uhr enden, kündigte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) an. Der Arbeitskampf trifft damit die Osterferien in den Ländern Niedersachsen und Bremen, die am Donnerstag beginnen. Ursprünglich hatte die VC angekündigt, in den Osterferien nicht streiken zu wollen.

„Der von uns angekündigte Verzicht, die Osterferien nicht mit Arbeitskämpfen zu belasten, wurde anscheinend vom Management nicht als Zeichen unseres Verantwortungsbewusstseins gegenüber den Urlaubsreisenden verstanden. Wir lassen uns von Lufthansa nicht hinhalten“, erklärte VC-Tarifexpertin Ilona Ritter. Weitere Streiks bis zum Ende der Osterferien seien nach derzeitigem Stand dann ausgeschlossen. Die letzten Osterferien enden in diesem Jahr am 2. Mai in Thüringen und Schleswig-Holstein.

Betroffen von den Streiks wären die Gesellschaften Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings. Die Konzerntöchter Swiss und Austrian Airlines haben eigene Tarifverträge und würden von einem Ausstand bei der Lufthansa nicht berührt.

Unabhängig von weiteren Gesprächen bereitet Lufthansa einen Not-Flugplan für den Fall eines Streiks vor. Er soll am Montagmittag auf der Homepage des Unternehmens im Internet veröffentlicht werden. Die Gesellschaft fliegt täglich rund 1800 Verbindungen. Für innerdeutsche Verbindungen wird bei Streiks regelmäßig die Bahn als Alternative genutzt.

Kommentare zu " Lufthansa-Piloten streiken drei Tage: Himmel über Deutschland wird stillgelegt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie aus gut unterrichteten Kreisen berichtet wird, streiken in der kommenden Woche auch die Vorstandsmitglieder der 30 DAX-Konzerne für 3 Tage.

    Auswirkungen sind nicht zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%