Handel + Konsumgüter
Lufthansa stärkt dezentralen Europaverkehr mit neuer Struktur

dpa-afx FRANKFURT. Die Lufthansa stärkt ihren dezentralen Europaverkehr mit einer neuen Struktur. Vom 1. Oktober an bekommt dieser Bereich ähnlich wie die Drehkreuze Frankfurt und München eine eigene Managementorganisation, die von Christoph Klingenberg geleitet wird, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem Strategie, Infrastruktur und Einkauf von Flughafenleistungen an den elf dezentralen deutschen Standorten und auch die Steuerung der Regionalpartner.

Vor allem auf Strecken, die nicht die Drehkreuze Frankfurt, München oder Zürich benötigen, steht die Lufthansa unter dem Druck expandierender Billigflieger. Im August hatte die größte deutsche Fluggesellschaft angekündigt, das Angebot an ihrem drittgrößten deutschen Standort Hamburg kräftig auszubauen. Vom 15. Oktober an sollen dort 40 Prozent mehr Plätze und sechs neue Ziele angeboten werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%