Rürup-Schlichtung bei Airline erfolgreich

Lufthansa-Tarifkonflikt beendet
Rürup-Schlichtung bei Airline erfolgreich

Bei der Lufthansa haben sich nach drei Streikwellen der Kabinenbeschäftigten die Wogen geglättet. Die Mitglieder der Gewerkschaft Ufo haben dem Schlichterspruch zugestimmt. Ein Ex-Wirtschaftsweiser hatte vermittelt.
  • 0

Frankfurt/MainDen prominenten Ökonomen Bert Rürup hatten Lufthansa und die Flugbegleitergewerkschaft Ufo als Vermittler eingesetzt – das Ergebnis der Schlichtung ist jetzt offiziell angenommen. Tagelange Streiks der Flugbegleiter hatten in diesem Jahr die Nerven der Fluggäste strapaziert.

Bei einer Urabstimmung der Gewerkschaft stimmten 85,08 Prozent für eine Annahme des Ergebnisses der Schlichtung, wie die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) am Dienstag mitteilte. Über 71 Prozent der Mitglieder hätten sich an der Abstimmung beteiligt.

Der monatelange Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren 18.000 Flugbegleitern war Mitte November beigelegt worden. Dieser sieht für das kommende Jahr ein Lohnplus von fast 4,6 Prozent vor. Zudem will die Fluggesellschaft auf betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2014 verzichten.

Der Ufo-Vorstand hatte sich für eine Annahme der Empfehlung von Schlichter Rürup ausgesprochen. Der Ufo-Vorsitzende Nicoley Baublies erklärte, er sei froh, dass „eine so deutliche Mehrheit“ einer Annahme des Schlichterspruchs zugestimmt habe. Die Ergebnisse der Übereinkunft mit der Lufthansa seien künftig Maßstab für Tarifverhandlungen mit anderen Fluggesellschaften.

 

Kommentare zu "Rürup-Schlichtung bei Airline erfolgreich"

Alle Kommentare
    Serviceangebote