Handel + Konsumgüter
Lufthansa-Tochter Jade Cargo startet 2006

dpa-afx FRANKFURT. Das Luftfracht-Gemeinschaftsunternehmen der Lufthansa und der chinesischen Fluggesellschaft Shenzhen Airlines wird Mitte nächsten Jahres den Flugbetrieb aufnehmen. "Unser Streckennetz wird innerasiatische, europäische und amerikanische Destinationen umfassen", sagte der Geschäftsführer von Jade Cargo International, Rudolf Tewes, am Donnerstag.

Jade habe nun die Verhandlungen zur künftigen Flottenzusammensetzung erfolgreich abgeschlossen. Mit einer Flotte von sechs Boeing 747-400er Frachtflugzeugen verschaffe sich das Unternehmen eine Spitzenposition in der chinesischen Luftfrachtindustrie. Firmensitz und Hauptdrehkreuz der Fluglinie ist die südchinesische Großstadt Shenzhen. Die Flugzeuge werden von Boeing in den Jahren 2006 bis 2008 ausgeliefert.

An Jade Cargo International sind Shenzhen Airlines mit 51 Prozent, Lufthansa Cargo mit 25 Prozent und die DEG Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mit 24 Prozent beteiligt. Jade ist die erste Frachtairline in China mit ausländischer Beteiligung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%