Lufthansa: Weniger Gratiszeitungen für Passagiere

Lufthansa
Weniger Gratiszeitungen für Passagiere

Viele Lufthansa-Passagiere müssen in Zukunft auf gedruckte Zeitungen und Magazine verzichten. Die Airline reduziert ihr kostenloses Angebot. Die Fluggäste sollen sich stattdessen digitale Medien herunterladen.

Die Deutsche Lufthansa kürzt ihren Passagieren das Angebot an Zeitungen und Magazinen. „Wir reduzieren unser Angebot an kostenloser Print-Lektüre in einigen Bereichen“, bestätigte ein Konzernsprecher der Wirtschaftswoche.

Wie das Magazin berichtet, bekommen Kunden der Lufthansa-Marke gedruckte Zeitungen und Zeitschriften nur noch an den Flughäfen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart. Dazu gibt es gedruckte Medien noch in Vielflieger-Lounges und an Bord der Business oder First Class. An allen anderen Orten in Deutschland sowie allen Auslandsflughäfen baut die Lufthansa die Zeitungsregale ab.

Stattdessen bietet die Lufthansa ihren Kunden künftig kostenlose digitale Downloads. Dabei erhalten Passagiere mit der Erinnerungsmail vor ihrer Abreise Codes für zwei E-Paper nach Wahl, die sie auf Handy und Tablet laden können. Später sollen Kunden der Business und First Class sowie Vielflieger auch mehr als zwei Medien laden können.

Die Digitaloffensive drückt die Kosten laut Insidern um mehrere Millionen Euro. Nehmen Kunden weniger Zeitungen mit an Bord, werden die Flugzeuge leichter und verbrauchen weniger Kerosin. Zudem entfällt das personalintensive Aufstocken der Zeitungsregale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%