Luftverkehr
Billigfliegern drohen neue Gebühren

Passagiere von Billigfluggesellschaften sollen nach einem Zeitungsbericht künftig für die Abfertigung am Schalter zahlen.

HB HAMBURG. „In zwei Jahren müssen alle Passagiere, die sich ihre Bordkarte nicht am Automaten ziehen oder im Internet einchecken, eine Gebühr von 2,20 Euro pro Strecke zahlen“, sagte Mike Rutter, Vorstandsmitglied beim britischen Billigflieger Flybe, der „Bild am Sonntag“. Auch Marktführer Ryanair stellt entsprechende Überlegungen an. „Wir planen, eine Gebühr für die Nutzung des Check-in-Schalters zu erheben. Ab wann genau und in welcher Höhe steht allerdings noch nicht fest.“

Ryanair und Konkurrent Easyjet planten zudem das so genannte Premium- bzw. Speedy-Boarding. „Gegen eine Gebühr von einigen Euro können Passagiere als Erste an Bord gehen und sich in Ruhe die besten Plätze aussuchen“, erklärte Easyjet-Sprecher Oliver Aust der Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%