LVHM enttäuscht mit Ergebnis
Louis Vuitton verliert in China an Beliebtheit

Die Chinesen kaufen weniger Louis-Vuitton-Taschen. Das macht sich auch im Ergebnis von LVMH bemerkbar. Mit seinem enttäuschenden Ergebnis setzt der Luxusgüterkonzern auch die Konkurrenz unter Druck.
  • 0

ZürichEin enttäuschendes Ergebnis des weltgrößten Luxusgüterkonzerns LVMH hat die Aktien des Konkurrenten Richemont unter Druck gesetzt. Die Titel des Schweizer Unternehmens, zu dem unter anderem die Marke Louis Vuitton und Moet et Chandon gehören, büßten am Freitag in einem schwächeren Marktumfeld 2,5 Prozent auf 88 Franken ein. Die LVMH-Aktien sackten in Paris 6,6 Prozent ab, der europäische Sektorindex lag 1,2 Prozent im Minus.

Der Gewinn von LVMH sank im ersten Halbjahr um fünf Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Vor allem Kunden aus China griffen weniger stark nach Louis-Vuitton-Taschen und Dior-Parfums. Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um drei Prozent, während Analysten fünf bis sechs Prozent Wachstum veranschlagt hatten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " LVHM enttäuscht mit Ergebnis: Louis Vuitton verliert in China an Beliebtheit"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%