"Maersk Mc-Kinney Moller"
Maersk tauft neues Containerschiff

  • 0

OkpoDer dänische Schifffahrtskonzern Maersk hat am Freitag in Südkorea das bislang größte Containerschiff der Welt getauft. Die "Maersk Mc-Kinney Moller" - benannt nach dem Sohn des Firmengründers - ist 400 Meter lang und 59 Meter breit. Der Gigant bietet Platz für 18.270 Container. Die Übergabe an die Reederei könnte kaum zu einem schlechteren Zeitpunkt kommen - die gesamte Branche wird von riesigen Überkapazitäten auf den Weltmeeren in Mitleidenschaft gezogen.

Trotz der Branchenflaute jagt derzeit in der Branche ein Rekord den nächsten. Der französische Schifffahrtskonzern CMA CGM hatte erst Ende Mai in Hamburg einen Frachter mit Stellplätzen für mehr als 16.000 Boxen in Dienst gestellt und damit den Rekord gebrochen. Chinesische Reedereien haben bereits Pläne für Riesenfrachter mit 20.000 Boxen.vc

Die Schifffahrtsunternehmen setzen immer mehr Containerriesen ein, weil diese bei wesentlich höherer Transportkapazität nicht viel mehr Treibstoff verbrauchen als kleinere Schiffe. Allerdings ist ihr Betrieb damit nicht zwangläufig auch billiger. Wegen der größeren Zahl an Containern liegen sie länger in den Häfen, wofür mehr Liegegebühren anfallen. Durch den größeren Tiefgang können sie auch nicht alle Häfen ansteuern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " "Maersk Mc-Kinney Moller": Maersk tauft neues Containerschiff"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%