Marketing-Direktor hält an Jahresprognose fest
Easyjet fliegt der Konkurrenz davon

Der britische Billigflieger Easyjet hat sich schnell auf dem deutschen Markt etabliert. Seit Ende April beförderte Easyjet rund 140 000 Passagiere.

HB BERLIN. Im Durchschnitt werden von und nach Berlin-Schönefeld 4 500 Passagiere pro Tag befördert, teilte Marketing-Direktor Philippe Vignon am Donnerstag in Berlin mit. „Daher werden wir das gesetzte Ziel von mehr als 1 Million Passagieren am Ende des Jahres ohne Probleme erreichen und sogar leicht übertreffen.“ Easyjet ist mit 22,3 Millionen Passagieren im Jahr nach eigenen Angaben Europas größter Low-Cost-Anbieter.

Von Berlin-Schönefeld aus fliege die Fluglinie seit Donnerstag auch nach Budapest und Neapel. Damit sei das Angebot mit insgesamt 13 Zielen vollständig. Nach Angaben Vignons sei auch die Nachfrage für Flüge nach Berlin sehr stark. Zweiter deutscher Standort ist Köln-Bonn mit Flügen nach Großbritannien. Im Juli werde der Flughafen Dortmund in das Easyjet-Netzwerk eingebunden. Am ehemaligen DDR- Zentralflughafen Berlin-Schönefeld beschäftigen die Briten derzeit 150 Mitarbeiter und bieten täglich 19 Flugverbindungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%