Marktumfeld für US-Einzelhändler verdüstert sich
J.C. Penney meldet Gewinneinbruch

Die mangelnde Kauflaune der Konsumenten hat dem US-Einzelhändler J.C. Penney im abgelaufenen Quartal einen Gewinneinbruch von 36 Prozent beschert. Im Juli gingen die Absatzzahlen noch stärker zurück als erwartet.

HB NEW YORK. Für das laufende Quartal geht J.C. Penney von einem weiteren Gewinnrückgang aus. Das teilte das Unternehmen am Freitag vor Börseneröffnung mit. Der Nettogewinn lag den Angaben zufolge im zweiten Quartal bei 117 Mill. Dollar. Im Vorjahresquartal verdiente der Konzern noch 182 Mill. Dollar.

Die Aktie gab nach Bekanntgabe der Zahlen vorbörslich um mehr als zwei Prozent nach. Wichtigste Kundengruppe von J.C. Penney sind Konsumenten mit mittleren Einkommen. Im Zuge der Finanzkrise und der steigenden Energie- und Lebensmittelpreise sind die Umsätze des Konzerns in den vergangenen Monaten kontinuierlich zurückgegangen. Im Juli waren die Absatzzahlen der seit mindestens einem Jahr geöffneten J.C.-Penney-Filialen um 6,5 Prozent und damit stärker als erwartet zurückgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%