Medienbericht
Carrefour verabschiedet sich aus Japan

Einem Medienbericht zufolge zieht sich der weltweit zweitgrößte Einzelhandelskonzern Carrefour nach nur vier Jahren vom japanischen Markt zurück.

HB TOKIO. Das französische Unternehmen werde seine acht Filialen in Japan an die führende asiatische Einzelhandelsfirma Aeon verkaufen, berichtete die asiatische Ausgabe des „Wall Street Journal“ am Mittwoch. Carrefour werde den Schritt voraussichtlich am Donnerstag anlässlich der Vorlage der Bilanz für 2004 ankündigen, schrieb das Blatt weiter unter Berufung auf mit der Situation vertraute Kreise. Einen Kaufpreis nannte die Zeitung nicht. Allerdings sei es wahrscheinlich, dass Aeon den Preis von rund 300 Mill. Dollar, den andere potenzielle Käufer geboten hatten, gedrückt habe. Unter anderem hatte der weltweite Branchenprimus Wal-Mart für die Geschäfte geboten.

Eine Sprecherin von Carrefour in Japan sagte, sie wisse nichts über einen Verkauf der japanischen Geschäfte. Bei Aeon war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. Über einen Rückzug Carrefours aus Japan wird seit längerem spekuliert. Das Unternehmen hatte entsprechende Berichte aber stets zurückgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%