Medienbericht
ICE-Lieferung verzögert sich weiter

Die Deutsche Bahn muss wohl noch länger auf die 16 neuen ICE von Siemens warten. Für dieses Jahr sollen die Chancen schlecht stehen. Der Hersteller weist die Verantwortung für die Verzögerung aber von sich.
  • 6

MünchenDie Bahn kann nach „Focus“-Informationen in diesem Jahr nicht mehr mit der Lieferung von 16 neuen Siemens-ICE rechnen. Mit einer Übergabe der ersten Züge sei erst im Frühjahr 2014 zu rechnen, berichtet das Magazin. Das Eisenbahnbundesamt (EBA) rechne erst im November mit fehlenden Unterlagen des Hersteller Siemens. Eine Prüfung werde dann noch etwa vier Monate in Anspruch nehmen.

Acht der 16 Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ Velaro hätten eigentlich nach mehrmaliger Verzögerung im Dezember 2012 den Betrieb aufnehmen sollen. Der Einsatz wurde aber wegen Software-Problemen kurzfristig abgesagt. Für die neuerliche Verzögerung macht Siemens aber das EBA verantwortlich. „Alle Hersteller wissen aus der Praxis, dass Zulassungsverfahren sehr zeitaufwendig sein können und ihr Verlauf kaum abschätzbar ist“, sagte Infrastruktur-Vorstand Roland Busch dem „Focus“.

Kürzlich hatte auch Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) die Verzögerungen dem Zulassungswesen des EBA angelastet. In Spanien, China und Russland sind die Züge vom Typ Velaro bereits im Einsatz. In Deutschland sollen sie die derzeitigen Engpässe beheben, die im DB-Fernverkehr immer wieder zu überfüllten Bahnen führen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: ICE-Lieferung verzögert sich weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wieder versagen Manager vom Hersteller vorsätzlich. Dafür erhalten Sie Boni! Warum weigert sich die GL diese Leute fristlos zu entfwernen auf auf Schadenersatz zu verklagen? Erhalten die Manager ihr Gehalt auch 1 Jahr min. später, da Fehler auftreten?

  • die bahn selbst ist nicht in der lage das pissoir in der herrentoilette im 1. klasse wartebereich in MANNHEIM innerhalb von 8 - in worten acht- monatenzu reparieren.es ist immer noch mit einem blauen müllsack verhangen.

    dieses unternehmen hat ein management,das sich von betriebsablaufpeinlichkeit zu betriebsablaufpeinlichkeit im 12 stundentakt hangelt.

    als bahncard 100 nutzer stell ich fest ,daß fast jede zwoote fahrt überraschungen bietet gegenüber jeder zehnten fahrt ums jahr zwootausend

    über meine berliner s-bahn kann ich sagen,daß sie 5 feinde hat <:

    frühling sommer herbst winter kundschaft

    wer andern einen grube stellt,fällt selbst mit rein

  • Ausgezeichneter Kommentar. Zweifelsohne auf den Punkt gebracht. HIER sind Politiker gefragt dies für das Wohl der deutschen Wirtschaft und damit des deutschen Volkes (Eid schon vergessen?)dies asap entsprechend zu 'pushen". Analog wäre bei den Drohnen zu verfahren. Zulassen, Einsatzbereitschaft herstellen und im Falle der ICE's auf die Schiene bekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%