Medienbericht: Kaiser's nimmt Lasagne aus dem Verkauf

Medienbericht
Kaiser's nimmt Lasagne aus dem Verkauf

Schon vor einigen Tagen hat die Supermarktkette die Lasagne ihrer Eigenmarke aus dem Handel genommen. Zwar gebe es bislang keine Hinweise auf die Verarbeitung von Pferdefleisch, dennoch soll der Inhalt untersucht werden.
  • 0

HamburgDie Supermarktkette Kaiser's Tengelmann hat wegen des Pferdefleisch-Skandals in Großbritannien und Frankreich vorsorglich ihre Tiefkühl-Lasagne der Eigenmarke A&P aus dem Verkauf genommen. Der Inhalt wird nun untersucht, wie eine Sprecherin des Unternehmens gegenüber "Spiegel Online" bestätigte.

Demnach wurde die Lasagne bereits am Mittwoch vergangener Woche aus dem Handel genommen, und zwar laut Sprecherin "aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes". Bislang liege kein Nachweis vor, dass Pferdefleisch verarbeitet sein könnte, sagte sie "Spiegel Online".

Die Frage, von welchem Lieferanten die Lasagne stammte, beantwortete die Firmensprecherin nicht. Für Nachfragen war Kaiser's Tengelmann zunächst nicht erreichbar. Das Verbraucherschutzministerium in Berlin hatte am Montag erklärt, es gebe derzeit "keine Hinweise", dass solche Produkte auch hierzulande auf den Markt gekommen seien.

Vergangene Woche wurden in Großbritannien, Frankreich und Schweden mehrere Tiefkühlprodukte aus dem Handel genommen, nachdem in Lasagne bis zu hundert Prozent Pferdefleisch entdeckt worden war, obwohl Rindfleisch auf den Etiketten stand. Mitte Januar war bereits Pferdefleisch in Tiefkühl-Hamburgern in Großbritannien und Irland gefunden worden.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Kaiser's nimmt Lasagne aus dem Verkauf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%