Medienbericht
Nestlé geht in China einkaufen

Der weltgrößte Nahrungsmittelhersteller Nestlé will einen Süßwarenhersteller aus China übernehmen. Der Marktwert des Unternehmens liegt bei 2,6 Milliarden Dollar.
  • 0

VeveyDer weltgrößte Nahrungsmittelhersteller Nestlé verhandelt über eine Übernahme in China. Dabei handelt es sich nach einem Bericht des „Wall Street Journal“ um den Süßwarenhersteller Hsu Fu Chi. Eine Nestlé-Sprecherin sagte dazu am Montag, „Nestlé bestätigt, dass es sich in vorläufig vertraulichen Beratungen mit Hsu Fu Chi befindet“. Weitere Angaben wurden nicht gemacht. Nach dem Zeitungsbericht liegt der Marktwert des chinesischen Unternehmens bei 2,6 Milliarden Dollar (fast 1,8 Milliarden Euro).

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Nestlé geht in China einkaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%