Medienbericht
Spekulationen um Fusion von Ahold und Delhaize

Nach einem Zeitungsbericht über eine mögliche Fusion des niederländischen Einzelhändlers Ahold mit dem belgischen Konkurrenten Delhaize sind Spekulationen an den Finanzmärkten aufgekommen. Analysten stehen dem Zusammengehen eher skeptisch gegenüber.

HB AMSTERDAM. Ein Zeitungsbericht hat an den Finanzmärkten Spekulationen über eine Fusion des niederländischen Einzelhändlers Ahold mit dem belgischen Konkurrenten Delhaize entfacht. Vertreter beider Unternehmen stünden seit längerem in Kontakt, um eine Zusammenarbeit einzufädeln, die letztendlich auch zu einer Übernahme führen könnte, berichtete die niederländische Zeitung „Het Financieele Dagblad“ am Mittwoch unter Berufung auf nicht weiter genannte Kreise. Ahold und Delhaize lehnten eine Stellungnahme zu dem Bericht ab. Gerüchte und Spekulationen kommentiere man grundsätzlich nicht, sagte ein Delhaize-Sprecher. Ahold- und Delhaize-Aktien lagen jeweils rund 1,4 Prozent im Plus.

Ahold steht seit einiger Zeit unter Druck von Hedgefonds, sich auf das lukrativere Europa-Geschäft zu konzentrieren. Bis zum Herbst will der mitten in einer Umstrukturierung steckende Handelskonzern die Prüfung seiner Geschäftsbereiche abschließen. Anschließend wird mit dem Verkauf von Anteilen gerechnet.

Analysten sagten, ein Zusammenschluss von Ahold und Delhaize sei eher unwahrscheinlich. Zum einen gebe es zu viele Überschneidungen in den USA, was zu kartellrechtlichen Problemen führe. Beide Firmen erwirtschaften mehr als zwei Drittel ihrer Umsätze in den USA. Zum anderen seien die Firmenkulturen unterschiedlich. Darüber hinaus ist Ahold als viertgrößte Lebensmitteleinzelhändler der Welt deutlich größer als Delhaize. Der Marktwert der Belgier beträgt etwa zwei Fünftel der Marktkapitalisierung der Niederländer. Für wahrscheinlich halten Branchenexperten daher eher, dass Delhaize Teile des US-Geschäfts von Ahold kaufen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%