Medienberichte
Bahn soll eine Millarde Euro fehlen

Die Deutsche Bahn bereitet laut einem Zeitungsbericht intern Einsparungen bei Investitionen und Kosten vor. Sollte es erst im Jahr 2010 oder noch später einen Börsengang oder eine Privatplatzierung von Unternehmensanteilen geben, fehlten der Bahntochter DB Mobility Logistics allein im kommenden Jahr rund eine Milliarde Euro.

HB FRANKFURT. Wie die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf nicht näher genannter Kreise weiter berichtet, drohen dem Konzern außerdem erhebliche Belastungen durch die einbrechende Konjunktur und hohe Lohnforderungen der Gewerkschaften.

Spätestens am kommenden Donnerstag will Bahn-Chef Hartmut Mehdorn der Zeitung zufolge in einem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Peer Steinbrück die Lage des Unternehmens erläutern. Mehdorn treibe den Teilverkauf trotz aller öffentlichen Widerstände unablässig voran.

Vergangene Woche hatten sowohl ein Regierungssprecher als auch Finanzminister Steinbrück erklärt, dass mit einem Börsengang frühestens 2010 oder 2011 zu rechnen sei. Zuvor war der ursprünglich für den 27. Oktober des Jahres geplante Teilverkauf an der Finanzkrise gescheitert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%