Mehr Aussteller zur Industriemesse erwartet
Hannover Messe stoppt Ausstellerschwund

Zur weltweit größte Industriemesse in Hannover (11.-15. April 2005) erwartet die Deutsche Messe AG angesichts der florierenden Konjunktur wieder deutlich mehr Aussteller.

HB HANNOVER. Rund 6000 Aussteller aus etwa 60 Ländern werden nach Angaben der Veranstalter in der niedersächsischen Landeshauptstadt im April ihre Produkte präsentieren. Ein zentrales „Zukunftsthema“ der Messe sei die Automation, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Sepp Heckmann, am Donnerstag in Hannover.

Die Branchenschau gilt als wichtiges Konjunkturbarometer. Sie richtet sich an Unternehmen sämtlicher Industriezweige, vor allem des Maschinenbaus, der Automations- sowie Robotertechnik wie sie etwa in Produktionsstraßen des Automobilbaus angewandt wird, der Elektroindustrie sowie der Pharma- und Lebensmittelbranche. Sie ist in diesem Jahr in elf Leitmessen gliedert und öffnet vom 11. bis 15. April ihre Tore. Offizielles Partnerland der Hannover Messe ist in diesem Jahr Russland, das mit rund 150 Ausstellern vertreten ist.

Zuletzt war die Aussteller- und Besucherzahl deutlich zurückgegangen, was die Veranstalter vor allem auf die Ausgliederung der Messe für innerbetriebliche Logistik, Cemat, zurückgeführt hatten. Im vergangenen Jahr waren nur gut 5000 Aussteller auf der Hannover Messe vertreten.

In diesem Jahr dürfte aber auch die robuste Konjunktur im Maschinenbau und der Elektrotechnik für Impulse und gute Geschäfte während der Messetage sorgen. Das Konjunkturumfeld stimme durchaus optimistisch, ließ der Elektrotechnik-Verband ZVEI in Hannover wissen. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) hatte sich schon auf seiner Jahrespressekonferenz am Vortag zuversichtlich über die weiteren Wachstumschancen geäußert. Nach dem Spitzenjahr 2004 mit ungewöhnlichen Exporterfolgen erwartet die Branche weitere Zuwächse, wenngleich nun mit etwas gebremstem Tempo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%