Mehr Passagiere
Air Berlin startet durch

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat im September den bisher stärksten Zuwachs in diesem Jahr erzielt. Allerdings wird die positive Entwicklung für die Air-Berlin-Gruppe anderweitig gebremst. Auch macht sich der immense Preisdruck in der europäischen Luftfahrt bemerkbar.

HB FRANKFURT. Die Zahl der Passagiere sei im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent auf 2,45 Millionen gestiegen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Auch die Auslastung stieg um 2,4 Punkte auf 83,6 Prozent. Allerdings schnitt der frisch übernommene Ferienflieger LTU im September schwächer ab. Die gesamte Air-Berlin-Gruppe legte somit um elf Prozent auf 2,9 Millionen Passagiere zu.

Der Preisdruck in der europäischen Luftfahrt führte bei Air Berlin zu einem geringeren Durchschnittserlös. Pro verfügbarem Sitzplatzkilometer sei ein Flugumsatz von 6,02 Eurocent erzielt worden, 3,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, erklärte das Unternehmen.

Das starke Passagierwachstum ließ allerdings Anleger verstärkt Air-Berlin-Aktien kaufen. Das im Kleinwerte-Index SDax notierte Papier legte am Montag um gut sechs Prozent auf 13,25 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%