Men's Wearhouse: US-Herrenausstatter schließen sich zu Branchenriesen zusammen

Men's Wearhouse
US-Herrenausstatter schließen sich zu Branchenriesen zusammen

Seit Monaten ringen die Handelskonzerne Men's Wearhouse und Jos. A. Bank miteinander, wer wen aufnimmt. Nun übernimmt Men's Wearhouse seinen Wettbewerber, womit ein Branchenriese mit mehr als 1.700 Läden entsteht.
  • 0

Fremont/Hampstead Zwei der größten Herrenbekleidungs-Ketten der USA kommen unter ein gemeinsames Dach. Men's Wearhouse übernimmt für 1,8 Milliarden Dollar (1,3 Mrd Euro) seinen börsennotierten Wettbewerber Jos. A. Bank. Damit entsteht ein Branchenriese mit mehr als 1700 Läden, rund 23 000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 3,5 Milliarden Dollar.

„Wir sind glücklich, diese Vereinbarung mit Jos. A. Bank erzielt zu haben“, erklärte Doug Ewert, Chef von Men's Wearhouse, am Dienstag. Die beiden Handelskonzerne ringen seit Monaten miteinander, wer wen übernimmt. Zwischenzeitlich hatte Jos. A. Bank die Übernahme des Freizeitmode-Spezialisten Eddie Bauer angekündigt. Dieses Vorhaben blies der Herrenausstatter nun aber ab.

Während sich die Chefs der Modeketten einig sind, müssen die Aktionäre von Jos. A. Bank das Angebot von 65 Dollar je Aktie in bar noch annehmen. Auch die Wettbewerbshüter dürfen keine Einwände haben. Wenn alles glattgeht, soll die Übernahme im dritten Quartal abgeschlossen werden.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Men's Wearhouse: US-Herrenausstatter schließen sich zu Branchenriesen zusammen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%