Metro

Kellerhals bietet Kauf von Media-Saturn an

Seit Jahren streitet Minderheitsgesellschafter Erich Kellerhals mit der Metro um den Kurs des Elektronikhändlers Media-Saturn. Nun hat er angeboten, die Anteile der Metro zu kaufen. Es wäre ein Ende des Richtungsstreits.
Kommentieren
Der Handelskonzern und Mehrheitseigner Metro kann wegen Vetorechten der Gründer nicht durchregieren. Und das Management sitzt zwischen den Fronten. Quelle: dpa
Machtkampf um Media-Saturn

Der Handelskonzern und Mehrheitseigner Metro kann wegen Vetorechten der Gründer nicht durchregieren. Und das Management sitzt zwischen den Fronten.

(Foto: dpa)

FrankfurtIm Streit um die Metro-Tochter Media-Saturn-Holding (MSH) hat der Minderheitsgesellschafter Erich Kellerhals der Metro angeboten, ihr sämtliche Anteile an dem Elektronikhändler abzukaufen. Ralph Becker, Geschäftsführer der Kellerhals-Gesellschaft Convergenta Invest, sagte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagausgabe) laut Vorabmeldung vom Donnerstag, man sei bereit, dem Düsseldorfer Handelskonzern seine gut 78 Prozent an MSH abzukaufen. Alternativ dazu wäre auch eine Realteilung möglich, etwa eine Teilung des Vermögens nach Ländern.

Kellerhals und die Metro streiten seit Jahren um den Kurs des Elektronikhändlers.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Metro: Kellerhals bietet Kauf von Media-Saturn an"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%