Metro will Millionen einsparen: Real muss mit weniger Personal auskommen

Metro will Millionen einsparen
Real muss mit weniger Personal auskommen

Nachdem Real dem Metro-Konzern die Bilanz für das Jahr 2005 verhagelt hat will der Handelsriese nun durch Personaleinsparungen dem zuletzt stark rückläufigen Ergebnistrend bei der Supermarkttochter gegensteuern.

HB DÜSSELDORF. „Wir wollen innerhalb von drei Jahren einen hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag einsparen,“ sagte eine Sprecherin der Real Warenhaus GmbH, zu der auch die Extra-Supermärkte gehören, am Freitag zu Reuters. Die Kostensenkungen in Deutschland sollten durch Tarifsenkungen und weitere Flexibilisierungen erreicht werden. „Wir haben damit eine Initiative zur Beschäftigungssicherung gestartet und suchen einen gemeinsamen Weg mit Verdi,“ unterstrich die Sprecherin. Erste Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern seien aufgenommen worden.

2005 waren die Umsätze im Lebensmitteleinzelhandel bei Metro deutlich unter dem Vorjahr geblieben. Negativ hatten sich vor allem der Fleischskandal zu Jahresbeginn ausgewirkt. Das Umetikettieren von altem Hackfleisch mit einem neuen Verfallsdatum durch Mitarbeiter in zwei Real-Märkten im Raum Hannover hatte bundesweit für negative Schlagzeilen gesorgt. Die Real-Führung wurde ausgetauscht. In den ersten neun Monaten 2005 schrumpfte der Umsatz von Real und Extra inklusive der Auslandsaktivitäten um 6,6 Prozent auf 2,33 Milliarden Euro. In Deutschland brach der Umsatz sogar um 8,8 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro ein, flächenbereinigt noch um 3,1 Prozent.

Der operative Gewinn auf Ebitda-Basis schmolz durch die Umsatzrückgänge aber auch wegen hoher Werbeaufwendungen fast auf Null zusammen nach einem Plus von 48,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Real und Extra beschäftigten nach Angaben des Unternehmens per Ende September 2005 auf Vollzeitbasis noch rund 43 000 Mitarbeiter. Zahlen zum Gesamtjahr liegen noch nicht vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%