Milliarden-Deal
Spanische Telefonica verkauft Call Center

Die Telefonica trennt sich für eine Milliarde Euro von seiner Call-Center-Tochter Atento. So will das hochverschuldete Unternehmen Verbindlichkeiten abbauen. Auch die deutsche Tochter O2 steht auf der Verkaufsliste.
  • 0

MadridMit dem am Freitag mitgeteiltem Verkauf an die Investmentfirma Bain Capital will die mit 57 Milliarden Euro verschuldete Telefonica Verbindlichkeit abbauen. Um seine Schulden bedienen zu können, muss der Konzern bis 2015 jährlich sieben bis acht Milliarden Euro aufbringen.

Voriges Jahr war die Telefonfirma mit dem Versuch gescheitert, Atento an die Börse zu bringen. Im Zuge des Schuldenabbaus will sich Telefonica von seiner deutschen Tochter 02 trennen und Töchter in Lateinamerika an der Börse platzieren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Milliarden-Deal: Spanische Telefonica verkauft Call Center"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%