Milliardenofferte
US-Entsorger im Übernahmekampf

Unter den drei größten US-Entsorgungskonzernen ist ein milliardenschwerer Übernahmekampf entbrannt: Marktführer Waste Management will den Konkurrenten Republic Services übernehmen - der seinerseits an einem Wettbewerber interessiert ist.

HB HOUSTON. Marktführer Waste Management hat am Montag 6,2 Mrd. Dollar (3,9 Mrd Euro) für den Kauf des drittgrößten US-Abfallkonzerns Republic Services geboten. Der Vorstoß soll zugleich eigene Übernahmepläne des Wettbewerbers vereiteln: Republic Services hatte erst im Juni den Kauf des Branchenzweiten Allied Waste Industries für ebenfalls mehr als sechs Mrd. Dollar angekündigt.

Vor allem die starke Stellung von Republic in Las Vegas mache eine Übernahme besonders attraktiv, sagte Waste-Management-Chef David Steiner am Montag. Waste Management beherrscht etwa ein Drittel des gesamten Müllabfuhrgeschäfts in den USA. Im vergangenen Jahr wies das Unternehmen einen Umsatz von 13,3 Mrd. Dollar aus.

Republic Services mit Sitz in Fort Lauderdale (Florida) teilte mit, die Offerte von Waste Management zu prüfen. Der Kaufpreis von 34 Dollar je Aktie bedeutet einen Aufschlag von 22 Prozent auf den Aktienkurs vom Freitag. Konkurrent Allied Waste Industries will unterdessen weiter von Republic Services übernommen werden. Letztlich müssen die Aktionäre entscheiden, welchem Geschäft sie zustimmen wollen.

An der Wall Street legten Republic-Aktien mehr als 13 Prozent zu, während Waste-Management-Aktien knapp sechs Prozent an Wert verloren. Auch die Papiere von Allied Waste gaben nach und tendierten rund vier Prozent schwächer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%