Millionen für Umschuldung
TUI kauft Anleihe zurück

Der Reisekonzern TUI schichtet seine Schulden um und verschafft sich damit finanziell mehr Luft. Der Hannoveraner Konzern hofft auf deutliche Zinseinsparungen.
  • 0

München Das Unternehmen werde für insgesamt 563 Millionen Euro große Teile einer Anleihe und einer Wandelanleihe zurückkaufen, die beide 2012 auslaufen, teilte TUI am Freitag mit. Finanziert hat der Hannoveraner Konzern den Rückkauf mit einer davor eigens für den Zweck begebenen Wandelanleihe über gut 330 Millionen Euro und "vorhandenen Finanzmitteln". Die neue Wandelanleihe wird erst 2016 fällig und ist niedriger oder gleich hoch verzinst wie die beiden 2012 auslaufenden Papiere.

Trotz des Rückkaufs dürfte TUI um eine Tilgung oder Wandlung der beiden Anleihen nicht herumkommen. Für 2012 stünden auch nach dem Schritt noch Schuldverschreibungen über 273,2 und Wandelschuldverschreibungen über 320,7 Millionen Euro aus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Millionen für Umschuldung: TUI kauft Anleihe zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%