Mit bis zu einer Milliarde Euro bewertet
Finanzinvestor sucht Käufer für Sportfive

Sportfive steht Finanzkreisen zufolge vor einem Besitzerwechsel. Die Beteiligungsgesellschaft Advent International, seit 2004 Mehrheitsgesellschafter bei dem Sportrechtevermarkter, will überraschend früh offenbar noch in diesem Jahr aussteigen. Ein Börsengang ist allerdings derzeit kein Thema.

HB FRANKFURT. „Die Anteilseigner haben sich dazu entschlossen, einen Verkaufsprozess einzuleiten“, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Den Kreisen zufolge wird Sportfive mit bis zu einer Milliarde Euro bewertet. „Der Verkauf soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden“, sagte der Insider. Ein Börsengang sei wegen des zuletzt schwieriger gewordenen Marktumfelds für Neuemissionen keine Alternative. „Ein IPO ist derzeit weniger ertragsversprechend.“

An Sportfive, die unter anderem die wichtigen Fernsehrechte für die Fußball-Europameisterschaft 2008 besitzt, hat die Beteiligungsgesellschaft Advent International 2004 die Mehrheit erworben. Europas größter TV-Konzern RTL besitzt 25 Prozent der Anteile, beim Management liegen zehn Prozent. Die restlichen Anteile hält die US-Investmentbank Goldman Sachs.

Bei der Neuordnung der Besitzverhältnisse vor zwei Jahren wurde die Rechte- und Marketingagentur mit Sitzen unter anderem in Hamburg und Paris mit etwa 560 Mill. Euro bewertet. Für gewöhnlich halten Beteiligungsgesellschaften ihre Anteile drei bis fünf Jahre, ehe sie sich durch Weiterverkauf oder einen Börsengang wieder trennen. Sowohl Sportfive als auch Advent und RTL lehnten eine Stellungnahme ab. Bei Goldman Sachs war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Den Kreisen zufolge werden Goldman Sachs und Morgan Stanley den Verkauf organisieren. Als Käufer kämen strategische, wie auch Finanzinvestoren in Betracht. „Die Gesellschafter sind von zahlreichen potenziellen Käufern in den letzten sechs Monaten angesprochen worden“, sagte die Person. Die Finanzstruktur bei Sportfive werde derzeit neu gestaltet. Den Kreisen zufolge ist die Gesellschaft weitgehend schuldenfrei.

Der weltweit tätige Sportrechtevermarkter hält TV-Rechte an den Fußball-Ligen in Italien und Spanien. Zudem übernimmt die Gesellschaft die Gesamtvermarktung von Fußballklubs - von der Bandenwerbung über die Auswahl des Trikotsponsors. Aus der Bundesliga zählen etwa Borussia Dortmund, Hertha BSC Berlin, Eintracht Frankfurt oder der Hamburger SV zu den Kunden. Auch die boxenden Klitschko-Brüder sind in der Kundenkartei von Sportfive.

Im vergangenen Jahr setzte die rund 400 Mitarbeiter zählende Gesellschaft mehr als 500 Mill. Euro um. Sportfive sei profitabel, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%