Mit Gourmet-Sortiment
Aldi Süd startet Feinschmecker-Attacke

Italienischer Balsamessig, spanische Schinkenspezialitäten, Premium-Schokolade: Kaum hat Edeka mit dem Kauf von Plus zum Angriff geblasen, geht Aldi Süd mit einem Gourmet-Sortiment in die Offensive. Nach der Einführung von Champagner und Lachs Mitte der Neunziger noch verspottet, lacht heute bei der Konkurrenz niemand mehr.
  • 0

Aceto Balsamio di Modena, italienischer Balsamessig aus Traubenmost, in speziellen Holzfässern gereift, das 250 Milliliter-Fläschchen für 4,99 Euro. 50 Gramm Pata Negra, die luftgetrocknete Schinkenspezialität vom iberischen Schwein, 20 Monate gereift für 3,49 Euro. Oder Premium-Schokolade aus den drei Kakao-Anbaugebieten Java, Ecuador und Sao Thomé in der 200 Gramm Packung zu 1,49 Euro.

Was wie die Weihnachtsschnäppchen des Spezialitätenversenders Gourmondo oder die Festtagsofferte von Feinkost-Versorgern wie Käfer oder Dallmayr anmutet, ist die neue Feinschmecker-Attacke von Aldi, genauer: von Aldi Süd, dem profitableren und innovativeren Zweig des Billigimperiums. Pünktlich zum Weihnachtsfest, wenn das Geld ohnehin etwas lockerer sitzt, räumte der Discounter aus Mülheim an der Ruhr rund 20 Produkte der Edellinie „Gourmet“ unter dem Slogan „Die feine Art Gourmet zu genießen“ in die Läden.

Und läutet damit eine neue Runde im Kampf um den deutschen Lebensmittelmarkt ein. Während sich Billigkonkurrenten wie Netto, Plus und Penny in Übernahmen oder in einer nicht enden wollenden Suche nach der eigenen Identität aufreiben, setzt Aldi den Trend zu hochwertigen und überhaupt nicht mehr billigen Produkten fort – was bis vor wenigen Jahren noch als absolute Domäne der klassischen Supermärkte galt. Nach der Einführung von Champagner und Lachs Mitte der Neunziger wurde Aldi noch als „Feinkost Aldi“ bespöttelt. Heute lacht bei der Konkurrenz niemand mehr. „Wir werden das aufmerksam beobachten“, sagt ein Sprecher der Kölner Rewe-Gruppe, zu dem auch der Discounter Penny gehört. Alle Discounter seien gezwungen sich neue Nischen zu suchen – auch Aldi.

Vorbild für das neue Schlemmer-Sortiment ist die Eigenmarke „Specially Selected“, die Aldi vor zwei Jahren in Großbritannien und Irland eingeführt hat – und den Deutschen einen kräftigen Umsatz- und Imageschub einbrachte. Die Gourmet-Linie heimste kürzlich sogar den begehrten Qualitiy Food Award 2007 in Gold für eine auf Stein gebackene Pizza Romagna ein. Die schwarzen und silbernen Verpackungen des deutschen Gourmet-Pendants sind streng an das englische Vorbild angelehnt.

Zum Gourmet-Sortiment zählen auch tiefgefrorene Zanderfilets und Sahnetorten, steirisches Kürbiskernöl, Olivenöl aus der Toskana oder in Hönig geröstete Macadamia-Nüsse. Ob die Linie dauerhaft ihren Platz bei Aldi finden wird, ist noch nicht absehbar. „Betrachten Sie es zunächst als einmalige Aktion“, heißt es aus der Aldi-Süd-Zentrale. Experten wie Matthias Queck, Retail Analyst bei Planet Retail in Frankfurt, erwarten jedoch, dass sich die Dachmarke etabliert und ausgebaut wird – und den knapp 1 700 Aldi-Süd-Filialen einen weiteren Umsatzsprung liefern wird.

Seite 1:

Aldi Süd startet Feinschmecker-Attacke

Seite 2:

Kommentare zu " Mit Gourmet-Sortiment: Aldi Süd startet Feinschmecker-Attacke"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%