Mittlerweile 121 Festaufträge
Neue Bestellungen für den Riesen-Airbus A 380

Koeran Air hat bei Airbus für insgesamt 1,4 Milliarden Euro neue Airbus-Flugzeuge des Typs A 380 bestellt.

HB TOULOUSE. Die größte Fluggesellschaft Südkoreas und Airbus in Toulouse bestätigten am Donnerstag die Festbestellung von fünf A380 sowie die Kaufabsicht für drei weitere Flugzeuge des Typs. Die Maschinen sollen zwischen Ende 2007 und 2009 ausgeliefert werden. Eine Grundsatzvereinbarung hatte Airbus mit Korean Air auf der Luftfahrtmesse Le Bourget bei Paris im Juni erreicht.

Airbus verfügt nunmehr über 121 Festaufträge sowie acht Kaufverpflichtungen für den Großraumjet, der über 550 Passagieren Platz bietet. „Die A380 wird eindeutig das Flaggschiff des 21. Jahrhunderts sein“, sagte Korean Air-Chef Yang Ho Cho bei der Vertragsunterzeichnung in Seoul. Der Jet werde zunächst auf Strecken mit hohem Verkehrsaufkommen zwischen Seoul und den USA eingesetzt.

Der doppelstöckige Flugzeuggigant, mit dem Airbus den US- Konkurrenten Boeing auch in der Jumbo-Klasse ausstechen will, soll 2004 zum Jungfernflug starten. Weitere Festaufträge erwarte Airbus aus Malaysia für sechs Maschinen und von Qatar für zwei A380, nachdem bereits Kaufabsichten unterzeichnet worden seien, hieß es in Toulouse. „Das A380-Programm liegt voll im Plan.“ Dies gelte auch für die Fertigung in Hamburg. Dort seien deshalb bereits 1000 Mitarbeiter eingestellt worden, weitere 1000 sollen folgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%